x

T{title}

T{text}

x

T{title}

T{text}

x

T{title}

T{text}

  • Montag, 28. September 2020 12:19

Rules

16 April
Rules

Raidregeln IA

Elsayanor 0 Kommentare

Iron Ark Raidregeln (Stand: 16.04.2020):

§1 Führung


§1.1 Die Führung setzt sich aus 2 Raidleitern zusammen. Das sind Elsa und Miles.

§1.2 Die Raidleiter vertreten den Progress der Raidgruppen. Sie sind für die Planung der Raids, die Ausarbeitung der Taktiken sowie das Hinweisen auf Fehler oder andere Mängel zuständig.

§1.3 Die Raidleiter dienen der Sicherung des emotionalen Standards des Raids und sind Ansprechpartner bei Problemen, die nicht direkt im Bezug mit dem Progress des Raids stehen (z.B. Probleme mit anderen Spielern oder unfaire Lootvergabe).


§2 DKP

§2.1 Jeder Spieler startet mit 30 Start-DKP.

§2.2 Bosskills geben verschiedene DKP: Boss 1 gibt 3 DKP, Boss 2 gibt 4 DKP, Boss 3 gibt 5 DKP.

§2.3 Wurde ein Boss noch keine drei Mal gelegt, gibt es für jede abgeschlossene Stunde 1 DKP.

§2.4 Die Raidleiter können, unabhängig vom Raid, mit Begründung -/+ DKP verteilen.

§2.5 Bei nicht Erscheinen eines Spielers, trotz dessen Anmeldung im Planer, werden - DKP verteilt und den im Ermessen der Raidleiter liegende anderweitige Sanktionen verordnet.

§2.5.1 Es muss definitiv ein Status im DKP-Planer fristgerecht VOR dem Raid festgelegt werden. Die Frist zur Statusfestlegung ist immer 19 h vor Raidbeginn. Grundsätzlich gilt Folgendes:

a) wenn Spieler sich nicht rechtzeitig im DKP-Planer abmelden: - zwei Drittel der am Raidabend theoretisch verdienbaren DKP abgezogen (aufgerundet)
b) wenn Spieler sich nicht rechtzeitig im DKP-Planer anmelden: - zwei Drittel der am Raidabend theoretisch verdienbaren DKP abgezogen (aufgerundet)
c) wenn Spieler sich nicht rechtzeitig im DKP-Planer auf die Ersatzbank setzen: - zwei Drittel der am Raidabend theoretisch verdienbaren DKP abgezogen (aufgerundet)

Dies gilt auch, wenn es durch die Raidleiter nachgeholt werden muss. Diese Maßnahme hat sich als notwendig erwiesen.

§2.5.2 Sofern der Raid trotz der Abwesenheit eines angemeldeten Spielers stattfinden kann, werden die Hälfte der am Raidabend theoretisch verdienbaren DKP abgezogen (aufgerundet).

§2.5.3 Falls der Raid durch die Abwesenheit eines Spielers überhaupt nicht stattfinden kann, liegt, aufgrund der immensen Auswirkungen für den gesamten Raid, die Bestimmung der Strafe im Ermessen der Raidleitung.

§2.6 Spieler, welche den Abend nicht mitraiden können, aber für den Raid immer erreichbar sind und somit einsetzbar, bekommen die vollen DKP des Abends gutgeschrieben.

§2.6.1 Erreichbarkeit wird in diesem Fall definiert durch: Erreichbar innerhalb von 5 Minuten durch die Anstupsfunktion im TeamSpeak.

§2.7 Spieler, welche den Abend nicht mitraiden können und sich nach einiger Zeit abmelden, - somit nicht mehr einsetzbar sind, - bekommen die halben DKP des Abends gutgeschrieben. Sofern keine Abmeldung erfolgt, entscheidet die Raidleitung, wie die DKP-Vergabe erfolgt.

§2.8 Ein DKP-Konto darf nicht überzogen werden. Bietet ein Spieler mehr DKP auf Ausrüstungsgegenstände als er besitzt, kann er vorübergehend vom Loot gesperrt werden. Diese Entscheidung liegt im Empfinden der Raidleitung.

§2.9 Sollte ein Loot nicht mehr anderweitig benötigt werden, greift der Paragraph §3.5.


§3 Lootvergabe

§3.1 Die Lootvergabe erfolgt mit DKP-Einsatz und durch offenes Bieten im Teamchat.

§3.2 Versiegelte Materialien werden von der Raidleitung gesammelt und verkauft. Das verdiente Gold wird unter dem Raid aufgeteilt.

§3.2.1 Sollten Mitglieder des Raids Bedarf an den Materialien haben, können diese nach dem Raid beim Raidleiter erstanden werden. Der genaue Preis für versiegelte Materialien errechnet sich aus dem AH-Preis zum Zeitpunkt des Drops - 10 %.

§3.3 Als Startgebot gilt:

15 DKP Waffenmat
10 DKP Ring / Ohrring
0 DKP pro Elder Scale
2 DKP pro Weapon Evolution Item
2 DKP pro Bagua


§3.3.1 Kostüme werden für Gold hochgeboten. Das Gold wird gesammelt und unter den Raidmitgliedern aufgeteilt.

§3.3.2 Das Waffenmaterial kann nur von Personen ersteigert werden, die bereits eine ET Waffe der Stufe 9 haben. Sollten alle Mitspieler eines Tokens keine ET Waffe der Stufe 9 haben, so ist diese frei zu ersteigern.

§3.3.3 Sollte einem Spieler ein Bagua komplett fehlen, hat dieser Spieler vorrang auf den Loot. Das Attribut Crit ist hierbei nicht zu beachten. Diese Regel gilt nur bis zum erreichen des 3er Set Bonus in jeglicher erdenklichen Konstellation bei jedem Mitglied innerhalb des aktuellen Raids. Wenn bereits jeder Spieler einen 3er Set Bonus besitzt, oder das gedropte Bagua kann nicht zur kompletierung eines 3er Set Bonus verwendet werden, greift Regel §3.3.4. Spieler denen nur ein Bagua zur kompletierung des 3er Set Bonus fehlt haben KEINEN vorrang vor Spielern denen noch 2 oder alle 3 Bagua fehlen.

§3.3.4 Sollte einem Spieler ein Bagua mit dem Attribut "Crit" fehlen, welches alle anderen Mitbieter bereits mit "Crit" besitzen, so haben die Mitbietenden, denen das Bagua komplett oder auch nur das Attribut "Crit" fehlt, Vorrang auf den Loot.

§3.4 Bei gleichem Maximalgebot von mehreren Parteien entscheidet der Ingame /roll 100 - Befehl. In jedem Fall muss das entsprechende Gebot von dem Empfänger des Loots bezahlt werden.

§3.5 Items, bei denen kein direktes Interesses innerhalb des Raids besteht, werden durch Ingame /roll 100 für 0 DKP verrollt.


§4 Raidvorbereitung

§4.1 Jeder Spieler ist eigenständig dafür zuständig, sich während des Raids zu pushen. Das nicht-Verzehren von Bufffood, Tränken und/oder Charms, kann im Zweifelsfall von der Raidleitung negativ ausgelegt werden.

§4.2.1 Jeder Spieler ist eigenständig dafür zuständig, sich mit den Bossmechaniken vertraut zu machen. Vor dem ersten Raidtag bietet die Raidleitung einen Termin zur Erklärung der Bossmechaniken an. Bei Bedarf können Spieler auf die Raidleitung zwecks Ausweichterminen zukommen.  

§4.2.2 Bei Fragen bezüglich Taktiken oder Vorschlägen kann jederzeit auf die Raidleitung zugegangen werden. Diese versucht nach besten Gewissen, Unklarheiten zu beseitigen und/oder Vorschläge zu überdenken und ggf. mit aufzunehmen.


§5 Raidablauf

§5.1 Der Raidinvite beginnt bereits vor Beginn des Raids.

§5.2 Jeder angemeldete Spieler verpflichtet sich zum Beginn des Raids anwesend zu sein. Etwaige Abweichungen können mit der Kommentarfunktion im Planer angekündigt werden. Sollte ein Spieler nicht anwesend sein, greift §2.5. Etwaige Probleme, z.B. Bahnausfall und dadurch entstandene Verspätung, können nach dem Raid noch einmal mit den Raidleitern klargestellt werden.

§5.3 Während der Bosskämpfe ist der Trashtalk komplett zu unterlassen.

§5.4 Das Streamen des Raids - egal, welcher Art und auf welcher Plattform - ist grundsätzlich untersagt. Sollte ein Spieler den Raid streamen wollen, so ist vorher die Einwilligung aller an dem Abend beteiligten Raidmitglieder einzuholen.

§5.5 Freie Raidplätze können zum Verkauf von Waffenmaterialien, Schmuck und Baguas verwendet werden, die die Raidmitglieder nicht brauchen. Das Anbieten eines Verkaufruns ist mit der Raidleitung vorher abzuklären. Während eines Verkaufsruns, sollten Raidmitglieder versuchen, sich bestmöglichst nach außen hin zu präsentieren und nicht über Raidinternes zu diskutieren.

§5.6 Sollte Loot nicht benötigt werden, wird bereits mit dem weiteren Trash begonnen. AFK-Pausen u.Ä. werden angekündigt oder erfolgen in Absprache mit den Raidleitern.

§5.7 Das Bieten auf den Loot ist verbindlich.

§5.8 Sollte jemand aus "Spaß" Leute hochbieten, obwohl er den entsprechenden Gegenstand bereits besitzt oder gar nicht tragen kann, kann dies von der Raidleitung bestraft werden. Die Art der Bestrafung liegt im Ermessen der Raidleitung.

§5.9 Wir sind ein Team und jeder sollte den Fortschritt der Raids an erster Stelle sehen.

08 Mai
Rules

Raidregeln ET

Elsayanor 0 Kommentare

Scarlet Conservatory Raidregeln (Stand: 08.05.2019):

§1 Führung


§1.1 Die Führung setzt sich aus 2 Raidleitern pro 12er Team zusammen. Im Raid Ultra sind das Elsayanor und Xenory

§1.2 Die Raidleiter vertreten den Progress der Raidgruppen. Sie sind für die Planung der Raids, die Ausarbeitung der Taktiken sowie das Hinweisen auf Fehler oder andere Mängel zuständig.

§1.3 Die Raidleiter dienen der Sicherung des emotionalen Standards des Raids und sind Ansprechpartner bei Problemen, die nicht direkt im Bezug mit dem Progress des Raids stehen (z.B. Probleme mit anderen Spielern oder unfaire Lootvergabe).


§2 DKP

§2.1 Jeder Spieler startet mit 30 Start-DKP.

§2.2 Bosskills geben verschiedene DKP: Boss 1 gibt 3 DKP, Boss 2 gibt 4 DKP, Boss 3 gibt 5 DKP.

§2.3 Wurde ein Boss noch keine drei Mal gelegt, gibt es für jede abgeschlossene Stunde 1 DKP.

§2.4 Die Raidleiter können, unabhängig vom Raid, mit Begründung -/+ DKP verteilen.

§2.5 Bei nicht Erscheinen eines Spielers, trotz dessen Anmeldung im Planer, werden - DKP verteilt und den im Ermessen der Raidleiter liegende anderweitige Sanktionen verordnet.

§2.5.1 Es muss definitiv ein Status im DKP-Planer fristgerecht VOR dem Raid festgelegt werden. Die Frist zur Statusfestlegung ist immer 19 h vor Raidbeginn. Grundsätzlich gilt Folgendes:

a) wenn Spieler sich nicht rechtzeitig im DKP-Planer abmelden: - zwei Drittel der am Raidabend theoretisch verdienbaren DKP abgezogen (aufgerundet)
b) wenn Spieler sich nicht rechtzeitig im DKP-Planer anmelden: - zwei Drittel der am Raidabend theoretisch verdienbaren DKP abgezogen (aufgerundet)
c) wenn Spieler sich nicht rechtzeitig im DKP-Planer auf die Ersatzbank setzen: - zwei Drittel der am Raidabend theoretisch verdienbaren DKP abgezogen (aufgerundet)

Dies gilt auch, wenn es durch die Raidleiter nachgeholt werden muss. Diese Maßnahme hat sich als notwendig erwiesen.

§2.5.2 Sofern der Raid trotz der Abwesenheit eines angemeldeten Spielers stattfinden kann, werden die Hälfte der am Raidabend theoretisch verdienbaren DKP abgezogen (aufgerundet).

§2.5.3 Falls der Raid durch die Abwesenheit eines Spielers überhaupt nicht stattfinden kann, liegt, aufgrund der immensen Auswirkungen für den gesamten Raid, die Bestimmung der Strafe im Ermessen der Raidleitung.

§2.6 Spieler, welche den Abend nicht mitraiden können, aber für den Raid immer erreichbar sind und somit einsetzbar, bekommen die vollen DKP des Abends gutgeschrieben.

§2.6.1 Erreichbarkeit wird in diesem Fall definiert durch: Erreichbar innerhalb von 5 Minuten durch die Anstupsfunktion im TeamSpeak.

§2.7 Spieler, welche den Abend nicht mitraiden können und sich nach einiger Zeit abmelden, - somit nicht mehr einsetzbar sind, - bekommen die halben DKP des Abends gutgeschrieben. Sofern keine Abmeldung erfolgt, entscheidet die Raidleitung, wie die DKP-Vergabe erfolgt.

§2.8 Ein DKP-Konto darf nicht überzogen werden. Bietet ein Spieler mehr DKP auf Ausrüstungsgegenstände als er besitzt, kann er vorübergehend vom Loot gesperrt werden. Diese Entscheidung liegt im Empfinden der Raidleitung.

§2.9 Sollte ein Loot nicht mehr anderweitig benötigt werden, greift der Paragraph §3.5.


§3 Lootvergabe

§3.1 Die Lootvergabe erfolgt mit DKP-Einsatz und durch offenes Bieten im Teamchat.

§3.2 Versiegelte Materialien werden von der Raidleitung gesammelt und verkauft. Das verdiente Gold wird unter dem Raid aufgeteilt.

§3.2.1 Sollten Mitglieder des Raids Bedarf an den Materialien haben, können diese nach dem Raid beim Raidleiter erstanden werden. Der genaue Preis für versiegelte Materialien errechnet sich aus dem AH-Preis zum Zeitpunkt des Drops - 10 %.

§3.3 Als Startgebot gilt:

15 DKP Waffenmat
15 DKP Mystic Badge
10 DKP Necklace
0 DKP pro Onyx Scales
2 DKP pro Weapon Evolution Item
2 DKP pro Bagua


§3.3.1 Kostüme werden für Gold hochgeboten. Das Gold wird gesammelt und unter den Raidmitgliedern aufgeteilt.

§3.3.2 Das Waffenmaterial kann nur von Personen ersteigert werden, die bereits eine GC Waffe der Stufe 9 haben. Sollten alle Mitspieler eines Tokens keine GC Waffe der Stufe 9 haben, so ist diese frei zu ersteigern.

§3.3.3 Sollte einem Spieler ein Bagua komplett fehlen, hat dieser Spieler vorrang auf den Loot. Das Attribut Crit ist hierbei nicht zu beachten. Diese Regel gilt nur bis zum erreichen des 3er Set Bonus in jeglicher erdenklichen Konstellation bei jedem Mitglied innerhalb des aktuellen Raids. Wenn bereits jeder Spieler einen 3er Set Bonus besitzt, oder das gedropte Bagua kann nicht zur kompletierung eines 3er Set Bonus verwendet werden, greift Regel §3.3.4. Spieler denen nur ein Bagua zur kompletierung des 3er Set Bonus fehlt haben KEINEN vorrang vor Spielern denen noch 2 oder alle 3 Bagua fehlen.

§3.3.4 Sollte einem Spieler ein Bagua mit dem Attribut "Crit" fehlen, welches alle anderen Mitbieter bereits mit "Crit" besitzen, so haben die Mitbietenden, denen das Bagua komplett oder auch nur das Attribut "Crit" fehlt, Vorrang auf den Loot.

§3.4 Bei gleichem Maximalgebot von mehreren Parteien entscheidet der Ingame /roll 100 - Befehl. In jedem Fall muss das entsprechende Gebot von dem Empfänger des Loots bezahlt werden.

§3.5 Items, bei denen kein direktes Interesses innerhalb des Raids besteht, werden durch Ingame /roll 100 für 0 DKP verrollt.


§4 Raidvorbereitung

§4.1 Jeder Spieler ist eigenständig dafür zuständig, sich während des Raids zu pushen. Das nicht-Verzehren von Bufffood, Tränken und/oder Charms, kann im Zweifelsfall von der Raidleitung negativ ausgelegt werden.

§4.2.1 Jeder Spieler ist eigenständig dafür zuständig, sich mit den Bossmechaniken vertraut zu machen. Vor dem ersten Raidtag bietet die Raidleitung einen Termin zur Erklärung der Bossmechaniken an. Bei Bedarf können Spieler auf die Raidleitung zwecks Ausweichterminen zukommen.  

§4.2.2 Bei Fragen bezüglich Taktiken oder Vorschlägen kann jederzeit auf die Raidleitung zugegangen werden. Diese versucht nach besten Gewissen, Unklarheiten zu beseitigen und/oder Vorschläge zu überdenken und ggf. mit aufzunehmen.

§4.2.3 Sollte sich der Eindruck ergeben, das ein Spieler keine ausreichenden vorbereitenden Maßnamen ergriffen hat, werden -15 DKP vergeben.


§5 Raidablauf

§5.1 Der Raidinvite beginnt bereits vor Beginn des Raids.

§5.2 Jeder angemeldete Spieler verpflichtet sich zum Beginn des Raids anwesend zu sein. Etwaige Abweichungen können mit der Kommentarfunktion im Planer angekündigt werden. Sollte ein Spieler nicht anwesend sein, greift §2.5. Etwaige Probleme, z.B. Bahnausfall und dadurch entstandene Verspätung, können nach dem Raid noch einmal mit den Raidleitern klargestellt werden.

§5.3 Während der Bosskämpfe ist der Trashtalk komplett zu unterlassen.

§5.4 Das Streamen des Raids - egal, welcher Art und auf welcher Plattform - ist grundsätzlich untersagt. Sollte ein Spieler den Raid streamen wollen, so ist vorher die Einwilligung aller an dem Abend beteiligten Raidmitglieder einzuholen.

§5.5 Freie Raidplätze können zum Verkauf von Waffenmaterialien, Schmuck und Baguas verwendet werden, die die Raidmitglieder nicht brauchen. Das Anbieten eines Verkaufruns ist mit der Raidleitung vorher abzuklären. Während eines Verkaufsruns, sollten Raidmitglieder versuchen, sich bestmöglichst nach außen hin zu präsentieren und nicht über Raidinternes zu diskutieren.

§5.6 Sollte Loot nicht benötigt werden, wird bereits mit dem weiteren Trash begonnen. AFK-Pausen u.Ä. werden angekündigt oder erfolgen in Absprache mit den Raidleitern.

§5.7 Das Bieten auf den Loot ist verbindlich.

§5.8 Sollte jemand aus "Spaß" Leute hochbieten, obwohl er den entsprechenden Gegenstand bereits besitzt oder gar nicht tragen kann, kann dies von der Raidleitung bestraft werden. Die Art der Bestrafung liegt im Ermessen der Raidleitung.

§5.9 Wir sind ein Team und jeder sollte den Fortschritt der Raids an erster Stelle sehen.

09 Mai
Rules

Raidregeln TT

Morticía

Twilight Temple Raidregeln (Stand: 29.11.2018):

§1 Führung


§1.1 Die Führung setzt sich aus 2 Raidleitern pro 12er Team zusammen. Im Raid Ultra sind das Elsayanor und Xenory; Im Raid Vesh sind das Flàmé und Morticía.

§1.2 Die Raidleiter vertreten den Progress der Raidgruppen. Sie sind für die Planung der Raids, die Ausarbeitung der Taktiken sowie das Hinweisen auf Fehler oder andere Mängel zuständig.

§1.3 Die Raidleiter dienen der Sicherung des emotionalen Standards des Raids und sind Ansprechpartner bei Problemen, die nicht direkt im Bezug mit dem Progress des Raids stehen (z.B. Probleme mit anderen Spielern oder unfaire Lootvergabe).


§2 DKP

§2.1 Jeder Spieler startet mit 30 Start-DKP.

§2.2 Bosskills geben verschiedene DKP: Boss 1 gibt 3 DKP, Boss 2 gibt 3 DKP, Boss 3 gibt 4 DKP, Boss 4 gibt 5 DKP.

§2.3 Wurde ein Boss noch keine drei Mal gelegt, gibt es für jede abgeschlossene Stunde 1 DKP.

§2.4 Die Raidleiter können, unabhängig vom Raid, mit Begründung -/+ DKP verteilen.

§2.5 Bei nicht Erscheinen eines Spielers, trotz dessen Anmeldung im Planer, werden - DKP verteilt und den im Ermessen der Raidleiter liegende anderweitige Sanktionen verordnet.

§2.5.1 Es muss definitiv ein Status im DKP-Planer fristgerecht VOR dem Raid festgelegt werden. Die Frist zur Statusfestlegung ist immer 48 h vor Raidbeginn. Grundsätzlich gilt Folgendes:

a) wenn Spieler sich nicht rechtzeitg im DKP-Planer abmelden: - zwei Drittel der am Raidabend theoretisch verdienbaren DKP abgezogen (aufgerundet)
b) wenn Spieler sich nicht rechtzeitig im DKP-Planer anmelden: - zwei Drittel der am Raidabend theoretisch verdienbaren DKP abgezogen (aufgerundet)
c) wenn Spieler sich nicht rechtzeitg im DKP-Planer auf die Ersatzbank setzen: - zwei Drittel der am Raidabend theoretisch verdienbaren DKP abgezogen (aufgerundet)

Dies gilt auch, wenn es durch die Raidleiter nachgeholt werden muss. Diese Maßnahme hat sich als notwendig erwiesen.

§2.5.2 Sofern der Raid trotz der Abwesenheit eines angemeldeten Spielers stattfinden kann, werden die Hälfte der am Raidabend theoretisch verdienbaren DKP abgezogen (aufgerundet). Der betroffene Spieler wird vom gesamten Loot der nächsten Raid-ID ausgeschlossen, an dem er teilnimmt.

§2.5.3 Falls der Raid durch die Abwesenheit eines Spielers überhaupt nicht stattfinden kann, liegt, augrund der immensen Auswirkungen für den gesamten Raid, die Bestimmung der Strafe im Ermessen der Raidleitung.

§2.6 Spieler, welche den Abend nicht mitraiden können, aber für den Raid immer erreichbar sind und somit einsetzbar, bekommen die vollen DKP des Abends gutgeschrieben.

§2.6.1 Erreichbarkeit wird in diesem Fall definiert durch: Erreichbar innerhalb von 5 Minuten durch die Anstupsfunktion im TeamSpeak.

§2.6.2 Etwaige Fehler in der Spieleprogrammierung und damit einhergehende Abwesenheit am Raidabend, obliegt der Verpflichtung des betroffenen Spielers und ist vorher mit der Raidleitung zu klären.

§2.7 Spieler, welche den Abend nicht mitraiden können und sich nach einiger Zeit abmelden, - somit nicht mehr einsetzbar sind, - bekommen die halben DKP des Abends gutgeschrieben. Sofern keine Abmeldung erfolgt, entscheidet die Raidleitung, wie die DKP-Vergabe erfolgt.

§2.8 Ein DKP-Konto darf nicht überzogen werden. Bietet ein Spieler mehr DKP auf Ausrüstungsgegenstände als er besitzt, kann er vorübergehend vom Loot gesperrt werden. Diese Entscheidung liegt im Empfinden der Raidleitung.

§2.9 Sollte ein Loot nicht mehr anderweitig benötigt werden, greift der Paragraph §3.5.


§3 Lootvergabe

§3.1 Die Lootvergabe erfolgt mit DKP-Einsatz und durch offenes Bieten im Teamchat.

§3.2 Versiegelte Materialien werden von der Raidleitung gesammelt und verkauft. Das verdiente Gold wird unter dem Raid aufgeteilt.

§3.2.1 Sollten Mitglieder des Raids Bedarf an den Materialien haben, können diese nach dem Raid beim Raidleiter erstanden werden. Der genaue Preis für versiegelte Materialien errechnet sich aus dem AH-Preis zum Zeitpunkt des Drops - 10 %.

§3.3 Als Startgebot gilt:

20 DKP Waffen-Material ohne Steel
30 DKP Elementar-Schmuck
0 DKP pro Grand Celestial Steel
0 DKP pro Blood Pearl

Als Festgebot gilt:

3 DKP pro Baguateil

§3.3.1 Kostüme werden für Gold hochgeboten. Das Gold wird gesammelt und unter den Raidmitgliedern aufgeteilt.

§3.3.2 Das Waffenmaterial kann nur von Personen ersteigert werden, die bereits eine Aransuwaffe der Stufe 9 haben. Sollten alle Mitspieler eines Tokens keine Aransuwaffe der Stufe 9 haben, so ist diese frei zu ersteigern.

§3.3.3 Die Grand Celestial Steel sind vorrangig für Spieler mit Aransuwaffen der Stufe 9 zu ersteigern und werden auch an diese priorisiert vergeben. Der 5-er Stack Grand Celestial Steel von Boss 4 wird einmalig als Waffenpaket mit dem Token zusammen an den Spieler vergeben, der das Waffenmaterial erhält.

§3.3.4 Sofern alle Spieler eines Raids ihr Tacheon-Waffenmaterial haben oder es droppt ein Waffenmaterial, welches nicht mehr verwendet werden kann, sind die Grand Celestial Steel mit 5 DKP das Stück zu ersteigern.

§3.3.5 Baguas werden automatisch für 3 DKP zwangsverteilt, d.h. man kann nicht darauf passen. Baguateile sollen so verteilt werden, dass ein einzelner Spieler von einem Bonus profitieren kann. Dies gilt für den 3er und 8er Setbonus.

a) Haben zwei oder mehr Raidmember der gleichen Klasse Bedarf an einem Baguateil [Übersetzung: sie wollen es haben], dann gilt das Festgebot und es wird mit /roll 100 darum gewürfelt. Der höchste Wurf gewinnt.

b) Haben zwei oder mehr Raidmember der gleichen Klasse keinen Bedarf an einem Baguateil [Übersetzung: sie wollen es nicht haben], dann gilt das Festgebot und es wird mit /roll 100 darum gewürfelt. Der niedrigste Wurf gewinnt.

§3.3.6 Sollten Baguas droppen, welche alle Spieler schon in Besitz haben, können diese kostenlos erstanden werden, sofern vorgewiesen werden kann, dass bereits ein Bagua derselben Art mit einem Krit-Wert vorhanden ist.

§3.3.7 Sollte einem Spieler ein Bagua fehlen, welches alle anderen Spieler der gleichen Klasse bereits mit oder ohne Crit haben, so hat der Spieler, dem das Bagua fehlt, Vorrang auf den Loot.

§3.3.8 Ornamente werden durch den Ingame-Befehl /dice 1-12 an den jeweiligen Spieler, dessen Nummer gewürfelt wird, vergeben, ohne, dass dafür DKP ausgegeben werden muss oder reihum verteilt.

§3.4 Bei gleichem Maximalgebot von mehreren Parteien entscheiden die Raidleiter, wer den Loot bekommt. Sollte auch hier keine Einigung erfolgen wird der Loot durch einen Zufallsgenerator oder durch den Ingame /roll 100 - Befehl verteilt. In jedem Fall muss das entsprechende Gebot von dem Empfänger des Loots bezahlt werden.

§3.5 Second Elemental Gear Items: Für den Fall, dass ein Item keine weitere Verwendung findet, kann, unter Absprache mit der Raidleitung, das Second Gear zum Testen oder für sonstige Zwecke erstanden werden. Die Vergabe kann nur erfolgen, wenn das entsprechende Material für das Main Gear bereits vorhanden ist:

0 DKP Second Gear 

§4 Raidvorbereitung

§4.1 Jeder Spieler ist eigenständig dafür zuständig, sich während des Raids zu pushen. Das nicht-Verzehren von Bufffood, Tränken und/oder Charms, kann im Zweifelsfall von der Raidleitung negativ ausgelegt werden.

§4.2.1 Jeder Spieler ist eigenständig dafür zuständig, sich mit den Bossmechaniken bereits einmal vertraut zu machen. Es wird beim ersten Antreffen eines Bosses eine kurze Zusammenfassung geben. Damit dies aber Sinn macht, muss jeder Spieler die grundlegenden Mechaniken bereits - zumindest einmal - gelesen und verstanden haben.

§4.2.2 Bei Fragen bezüglich Taktiken oder Vorschlägen kann jederzeit auf die Raidleitung zugegangen werden. Diese versucht nach besten Gewissen, Unklarheiten zu beseitigen und/oder Vorschläge zu überdenken und ggf. mit aufzunehmen.


§5 Raidablauf

§5.1 Der Raidinvite beginnt 15 Minuten vor Beginn des Raids.

§5.2 Jeder angemeldete Spieler verpflichtet sich zum Beginn des Raids anwesend zu sein. Etwaige Abweichungen können mit der Kommentarfunktion im Planer angekündigt werden. Sollte ein Spieler nicht anwesend sein, greift §2.5. Etwaige Probleme, z.B. Bahnausfall und dadurch entstandene Verspätung, können nach dem Raid noch einmal mit den Raidleitern klargestellt werden.

§5.3 Während des Raids ist der Trashtalk im Teamspeak auf ein Minimum zu reduzieren. Während der Bosskämpfe ist der Trashtalk komplett zu unterlassen. Qualifizierte Ansagen sind hiervon ausgenommen.

§5.4 Das Streamen des Raids - egal, welcher Art und auf welcher Plattform - ist grundsätzlich untersagt. Sollte ein Spieler den Raid streamen wollen, so ist vorher die Einwilligung aller an dem Abend beteiligten Raidmitglieder einzuholen.

§5.5 Freie Raidplätze können zum Verkauf von Waffenmaterialien, Schmuck und Baguas verwendet werden, die die Raidmitglieder nicht brauchen. Das Anbieten eines Verkaufruns ist mit der Raidleitung vorher abzuklären. Während eines Verkaufsruns, sollten Raidmitglieder versuchen, sich bestmöglichst nach außen hin zu präsentieren und nicht über Raidinternes zu diskutieren.

§5.5 Sollte Loot nicht benötigt werden, wird bereits mit dem weiteren Trash begonnen. AFK-Pausen u.Ä. werden angekündigt oder erfolgen in Absprache mit den Raidleitern.

§5.6 Das Bieten auf den Loot ist verbindlich.

§5.7 Sollte jemand aus "Spaß" Leute hochbieten, obwohl er den entsprechenden Gegenstand bereits besitzt oder gar nicht tragen kann, kann dies von der Raidleitung bestraft werden. Die Art der Bestrafung liegt im Ermessen der Raidleitung.

§5.8 Wir sind ein Team und jeder sollte den Fortschritt der Raids an erster Stelle sehen.

09 September
Rules

Raidregeln BT

Morticía

Black Tower Raidregeln (Stand: 03.01.2018):

§1 Führung


§1.1 Die Führung setzt sich aus 2 Raidleitern pro 12er Team zusammen. Im Raid Ultra sind das Elsayanor und Reddl; Im Raid Vesh sind das Flàmé und Morticía.

§1.2 Die Raidleiter vertreten den Progress der Raidgruppen. Sie sind für die Planung der Raids, die Ausarbeitung der Taktiken sowie das Hinweisen auf Fehler oder andere Mängel zuständig.

§1.3 Die Raidleiter dienen der Sicherung des emotionalen Standards des Raids und sind Ansprechpartner bei Problemen, die nicht direkt im Bezug mit dem Progress des Raids stehen (z.B. Probleme mit anderen Spielern oder unfaire Lootvergabe).


§2 DKP

§2.1 Jeder Spieler startet mit 10 Start-DKP.

§2.2 Bosskills geben verschiedene DKP: Boss 1 gibt 1 DKP, Boss 2 gibt 1 DKP, Boss 3 gibt 2 DKP, Boss 4 gibt 3 DKP.

§2.3 Wurde ein Boss noch keine drei Mal gelegt, gibt es für jede abgeschlossene Stunde 1 DKP.

§2.4 Die Raidleiter können, unabhängig vom Raid, mit Begründung -/+ DKP verteilen.

§2.5 Bei nicht Erscheinen eines Spielers, trotz dessen Anmeldung im Planer, werden - DKP verteilt und den im Ermessen der Raidleiter liegende anderweitige Sanktionen verordnet.

§2.5.1 Sofern der Raid trotz der Abwesenheit eines angemeldeten Spielers stattfinden kann, werden die Hälfte der am Raidabend theoretisch verdienbaren DKP abgezogen (aufgerundet, momentan - 4 DKP). Der betroffene Spieler wird vom gesamten Loot und der Gewinnbeteiligung am Verkaufsrun der nächsten Raid-ID ausgeschlossen, an dem er teilnimmt.

§2.5.2 Falls der Raid durch die Abwesenheit eines Spielers überhaupt nicht stattfinden kann, liegt, augrund der immensen Auswirkungen für den gesamten Raid, die Bestimmung der Strafe im Ermessen der Raidleitung.

§2.6 Spieler, welche den Abend nicht mitraiden können, aber für den Raid immer erreichbar sind und somit einsetzbar, bekommen die vollen DKP des Abends gutgeschrieben.

§2.6.1 Erreichbarkeit wird in diesem Fall definiert durch: Erreichbar innerhalb von 5 Minuten durch die Anstupsfunktion im TeamSpeak.

§2.6.2 Etwaige Fehler in der Spieleprogrammierung und damit einhergehende Abwesenheit am Raidabend, obliegt der Verpflichtung des betroffenen Spielers und ist vorher mit der Raidleitung zu klären.

§2.7 Spieler, welche den Abend nicht mitraiden können und sich nach einiger Zeit abmelden, - somit nicht mehr einsetzbar sind, - bekommen die halben DKP des Abends gutgeschrieben. Sofern keine Abmeldung erfolgt, entscheidet die Raidleitung, wie die DKP-Vergabe erfolgt.

§2.8 Ein DKP-Konto darf nicht überzogen werden. Bietet ein Spieler mehr DKP auf Ausrüstungsgegenstände als er besitzt, kann er vorübergehend vom Loot gesperrt werden. Diese Entscheidung liegt im Empfinden der Raidleitung.

§2.9 Sollte ein Loot nicht mehr anderweitig benötigt werden, greift der Paragraph §3.6 und / oder §3.7.


§3 Lootvergabe

§3.1 Die Lootvergabe erfolgt mit DKP-Einsatz und durch offenes Bieten im Teamchat.

§3.2 Versiegelte Materialien (Rabenseelen) werden von der Raidleitung gesammelt und verkauft. Das verdiente Gold wird unter dem Raid aufgeteilt.

§3.2.1 Sollten Mitglieder des Raids Bedarf an den Materialien haben, können diese nach dem Raid beim Raidleiter erstanden werden. Der genaue Preis für versiegelte Materialien errechnet sich aus dem AH-Preis zum Zeitpunkt des Drops - 10 %.

§3.3 Als Startgebot gilt:

15 DKP für Waffenmaterial (Token)
5 DKP für Schmuck
3 DKP für Baguas
1 DKP für gebundene Rabenseelen

Als derzeitiges Festgebot gilt:

1 DKP pro gebundenem Ornament
10 DKP für Schmuck [Upgrade auf Awakened Version, Stufe egal]

§3.3.1 Kostüme werden für Gold hochgeboten. Das Gold wird gesammelt und unter den Raidmitgliedern aufgeteilt.

§3.3.2 Das Waffenmaterial kann nur von Personen ersteigert werden, die bereits eine legendäre Waffe Phase 10 oder darüber haben. Sollten alle Mitspieler eines Tokens keine legendäre Waffe Phase 10 oder darüber haben, so ist diese frei zu ersteigern.

§3.3.3 Die Seelen sind vorrangig für Spieler mit Ravenwaffen zu ersteigern und werden auch an diese priorisiert vergeben.

§3.3.4 Sollten Baguas droppen, welche alle Spieler schon in Besitz haben, können diese kostenlos erstanden werden, sofern vorgewiesen werden kann, dass bereits ein Bagua derselben Art mit einem Krit-Wert vorhanden ist. Ansonsten gilt ein normales Startgebot von 3 DKP.

§3.3.5 Sollte einem Spieler ein Bagua fehlen, welches alle anderen Spieler der gleichen Klasse bereits mit oder ohne Crit haben, so hat der Spieler, dem das Bagua fehlt, Vorrang auf den Loot.

§3.4 Bei gleichem Maximalgebot von mehreren Parteien entscheiden die Raidleiter, wer den Loot bekommt. Sollte auch hier keine Einigung erfolgen wird der Loot durch einen Zufallsgenerator oder durch den Ingame /roll 100 - Befehl verteilt. In jedem Fall muss das entsprechende Gebot von dem Empfänger des Loots bezahlt werden.

§3.5 Für die ersten Raids herrscht eine Kategoriesperre. Dies bedeutet: Biete ich auf ein Bagua und bekomme es, darf ich in dieser ID nur noch auf Baguas bieten. Gleiches gilt für den Schmuck. Erhalte ich ein Schmuck Teil bin ich für diesen Run vom Loot vorerst ausgeschlossen, Ausnahmen folgen im Anschluss. Baguas können in der Theorie alle erhalten werden, sofern genügend DKP vorhanden sind.

§3.6 Second Elemental Gear Items: Für den Fall, dass ein Item keine weitere Verwendung findet, kann, unter Absprache mit der Raidleitung, das Second Gear zum Testen oder für sonstige Zwecke erstanden werden. Die Vergabe erfolgt durch den Mindesteinsatz von 5 DKP .

§3.7 Die Schmuckstücke, die für das Aufwerten des BT-Schmucks auf die Awakened Stufe gebraucht werden, werden vorrangig an Spieler, die bereits ein Schmuckstück der Stufe 10 im Besitz haben, vergeben. Hier gilt das Festgebot von 10 DKP pro Schmuckteil.

§3.7.1 Über die Vergabe der Schmuckstücke wird in den jeweiligen Team-Sheets eine Liste geführt. Es kann immer nur der Spieler auf ein Schmuckteil zum Upgraden rollen, dessen Schmuckteil eine (oder mehrere) Stufe(n) unter dem der anderen Spieler ist.

§3.7.1 Haben mehrere Spieler Bedarf an einem Schmuckteil, weil sie die gleiche Awakened-Stufe haben, werden die 10 Mindest-DKP geboten und es wird mit dem ingame-Befehl /roll 100 darum gewürfelt. Der höchste Wurf gewinnt.

§3.7.2 Sollten neue Spieler zum Raidkader hinzukommen, die den Elementarschmuck noch gar nicht besitzen, so haben diese zunächst Vorrang auf die Schmuckstücke.

§3.7.3 Bei Problemen bei der Vergabe der Schmuckstücke für die Awakened-Stufe, sind die Raidleiter dazu berechtigt, einzugreifen und im Zweifelsfall so zu handeln, dass - je nach gegebener Situation - eine Abweichung von den Regelungen in §3.7 stattfinden kann.

Um faire und neutrale Lootverteilung in dieser Hinsicht zu gewährleisten, verpflichten sich die Raidleiter dazu, ihre Aktionen bei der Schmuckteil-Vergabe gegenseitig und untereinander zu überwachen.


§4 Raidvorbereitung

§4.1 Jeder Spieler ist eigenständig dafür zuständig, sich während des Raids zu pushen. Das nicht-Verzehren von Bufffood, Tränken und/oder Charms, kann im Zweifelsfall von der Raidleitung negativ ausgelegt werden.

§4.2.1 Jeder Spieler ist eigenständig dafür zuständig, sich mit den Bossmechaniken bereits einmal vertraut zu machen. Es wird beim ersten Antreffen eines Bosses eine kurze Zusammenfassung geben. Damit dies aber Sinn macht, muss jeder Spieler die grundlegenden Mechaniken bereits - zumindest einmal - gelesen und verstanden haben.

§4.2.2 Bei Fragen bezüglich Taktiken oder Vorschlägen kann jederzeit auf die Raidleitung zugegangen werden. Diese versucht nach besten Gewissen, Unklarheiten zu beseitigen und/oder Vorschläge zu überdenken und ggf. mit aufzunehmen.


§5 Raidablauf

§5.1 Der Raidinvite beginnt 15 Minuten vor Beginn des Raids.

§5.2 Jeder angemeldete Spieler verpflichtet sich zum Beginn des Raids anwesend zu sein. Etwaige Abweichungen können mit der Kommentarfunktion im Planer angekündigt werden. Sollte ein Spieler nicht anwesend sein, greift §2.5. Etwaige Probleme, z.B. Bahnausfall und dadurch entstandene Verspätung, können nach dem Raid noch einmal mit den Raidleitern klargestellt werden.

§5.3 Während des Raids ist der Trashtalk im Teamspeak auf ein Minimum zu reduzieren. Während der Bosskämpfe ist der Trashtalk komplett zu unterlassen. Qualifizierte Ansagen sind hiervon ausgenommen.

§5.4 Das Streamen des Raids - egal, welcher Art und auf welcher Plattform - ist grundsätzlich untersagt. Sollte ein Spieler den Raid streamen wollen, so ist vorher die Einwilligung aller an dem Abend beteiligten Raidmitglieder einzuholen.

§5.5 Freie Raidplätze können zum Verkauf von Waffenmaterialien, Schmuck und Baguas verwendet werden, die die Raidmitglieder nicht brauchen. Das Anbieten eines Verkaufruns ist mit der Raidleitung vorher abzuklären. Während eines Verkaufsruns, sollten Raidmitglieder versuchen, sich bestmöglichst nach außen hin zu präsentieren und nicht über Raidinternes zu diskutieren.

§5.5 Sollte Loot nicht benötigt werden, wird bereits mit dem weiteren Trash begonnen. AFK-Pausen u.Ä. werden angekündigt oder erfolgen in Absprache mit den Raidleitern.

§5.6 Das Bieten auf den Loot ist verbindlich.

§5.7 Sollte jemand aus "Spaß" Leute hochbieten, obwohl er den Gegenstand bereits besitzt oder gar nicht tragen kann, kann dies von der Raidleitung bestraft werden. Die Art der Bestrafung liegt im Ermessen der Raidleitung.

§5.8 Wir sind ein Team und jeder sollte den Fortschritt der Raids an erster Stelle sehen.

29 Januar
Rules

Raidregeln VT

Morticía

Vortex Temple Raidregeln (Stand: 24.04.2018):

§1 Führung


§1.1 Die Führung setzt sich aus 2 Raidleitern pro 12er Team zusammen. Im Raid Ultra sind das Elsayanor und Reddl; Im Raid Vesh sind das Flàmé und Morticía.

§1.2 Die Raidleiter vertreten den Progress der Raidgruppen. Sie sind für die Planung der Raids, die Ausarbeitung der Taktiken sowie das Hinweisen auf Fehler oder andere Mängel zuständig.

§1.3 Die Raidleiter dienen der Sicherung des emotionalen Standards des Raids und sind Ansprechpartner bei Problemen, die nicht direkt im Bezug mit dem Progress des Raids stehen (z.B. Probleme mit anderen Spielern oder unfaire Lootvergabe).


§2 DKP

§2.1 Jeder Spieler startet mit 30 Start-DKP.

§2.2 Bosskills geben verschiedene DKP: Boss 1 gibt 3 DKP, Boss 2 gibt 3 DKP, Boss 3 gibt 4 DKP, Boss 4 gibt 5 DKP.

§2.3 Wurde ein Boss noch keine drei Mal gelegt, gibt es für jede abgeschlossene Stunde 1 DKP.

§2.4 Die Raidleiter können, unabhängig vom Raid, mit Begründung -/+ DKP verteilen.

§2.5 Bei nicht Erscheinen eines Spielers, trotz dessen Anmeldung im Planer, werden - DKP verteilt und den im Ermessen der Raidleiter liegende anderweitige Sanktionen verordnet.

§2.5.1 Es muss definitiv ein Status im DKP-Planer fristgerecht VOR dem Raid festgelegt werden. Die Frist zur Statusfestlegung ist immer 45 h vor Raidbeginn. Grundsätzlich gilt Folgendes:

a) wenn Spieler sich nicht rechtzeitg im DKP-Planer abmelden: - 15 DKP
b) wenn Spieler sich nicht rechtzeitig im DKP-Planer anmelden: - 15 DKP
c) wenn Spieler sich nicht rechtzeitg im DKP-Planer auf die Ersatzbank setzen: - 15 DKP

Dies gilt auch, wenn es durch die Raidleiter nachgeholt werden muss.

§2.5.2 Sofern der Raid trotz der Abwesenheit eines angemeldeten Spielers stattfinden kann, werden die Hälfte der am Raidabend theoretisch verdienbaren DKP abgezogen (aufgerundet). Der betroffene Spieler wird vom gesamten Loot der nächsten Raid-ID ausgeschlossen, an dem er teilnimmt.

§2.5.3 Falls der Raid durch die Abwesenheit eines Spielers überhaupt nicht stattfinden kann, liegt, augrund der immensen Auswirkungen für den gesamten Raid, die Bestimmung der Strafe im Ermessen der Raidleitung.

§2.6 Spieler, welche den Abend nicht mitraiden können, aber für den Raid immer erreichbar sind und somit einsetzbar, bekommen die vollen DKP des Abends gutgeschrieben.

§2.6.1 Erreichbarkeit wird in diesem Fall definiert durch: Erreichbar innerhalb von 5 Minuten durch die Anstupsfunktion im TeamSpeak.

§2.6.2 Etwaige Fehler in der Spieleprogrammierung und damit einhergehende Abwesenheit am Raidabend, obliegt der Verpflichtung des betroffenen Spielers und ist vorher mit der Raidleitung zu klären.

§2.7 Spieler, welche den Abend nicht mitraiden können und sich nach einiger Zeit abmelden, - somit nicht mehr einsetzbar sind, - bekommen die halben DKP des Abends gutgeschrieben. Sofern keine Abmeldung erfolgt, entscheidet die Raidleitung, wie die DKP-Vergabe erfolgt.

§2.8 Ein DKP-Konto darf nicht überzogen werden. Bietet ein Spieler mehr DKP auf Ausrüstungsgegenstände als er besitzt, kann er vorübergehend vom Loot gesperrt werden. Diese Entscheidung liegt im Empfinden der Raidleitung.

§2.9 Sollte ein Loot nicht mehr anderweitig benötigt werden, greift der Paragraph §3.5.


§3 Lootvergabe

§3.1 Die Lootvergabe erfolgt mit DKP-Einsatz und durch offenes Bieten im Teamchat.

§3.2 Versiegelte Materialien werden von der Raidleitung gesammelt und verkauft. Das verdiente Gold wird unter dem Raid aufgeteilt.

§3.2.1 Sollten Mitglieder des Raids Bedarf an den Materialien haben, können diese nach dem Raid beim Raidleiter erstanden werden. Der genaue Preis für versiegelte Materialien errechnet sich aus dem AH-Preis zum Zeitpunkt des Drops - 10 %.

§3.3 Als Startgebot gilt:

25 DKP Necklace
30 DKP Mystic Badge Material
5 DKP pro Divine Grace Stone
5 DKP pro Hive Queen Heart
45 DKP für Waffentoken & 5 Hive Queen Hearts [einmalig]

Als Festgebot gilt:

3 DKP pro Baguateil

§3.3.1 Kostüme werden für Gold hochgeboten. Das Gold wird gesammelt und unter den Raidmitgliedern aufgeteilt.

§3.3.2  Die Aransu Orbs werden in den ersten Raids auf drei ausgewählte Spieler, also ein Spieler pro Tokenpool, die der Raid mehrheitlich bestimmt, aufgeteilt, so dass dieser Spieler das Aransu-Upgrade zeitnah durchführen kann.

§3.3.3 Die Aransu Orbs werden, sofern Boss 4 Farmstatus ist, gleichmäßig aufgeteilt. Hierüber wird eine Liste geführt. Die Vergabe orientiert sich momentan an 40 Aransu Orbs pro Spieler.

§3.3.4 Das Waffenmaterial kann nur von Personen ersteigert werden, die bereits eine Ravenwaffe Stufe 9 haben. Sollten alle Mitspieler eines Tokens keine Ravenwaffe Stufe 9 haben, so ist diese frei zu ersteigern.

§3.3.5 Die Hive Queen Hearts sind vorrangig für Spieler mit Ravenwaffen der Stufe 9 zu ersteigern und werden auch an diese priorisiert vergeben. Der 5-er Stack Hive Queen Hearts von Boss 4 wird einmalig als Waffenpaket mit dem Token zusammen an den Spieler vergeben, der das Waffenmaterial erhält.

§3.3.6 Sofern alle Spieler eines Raids ihr Aransu-Waffenmaterial haben oder es droppt ein Waffenmaterial, welches nicht mehr verwendet werden kann, sind die Hive Queen Hearts mit 5 DKP das Stück zu ersteigern.

§3.3.7 Baguas werden automatisch für 3 DKP zwangsverteilt, d.h. man kann nicht darauf passen. Baguateile sollen so verteilt werden, dass ein einzelner Spieler von einem Bonus profitieren kann. Dies gilt für den 3er und 8er Setbonus.

a) Haben zwei oder mehr Raidmember der gleichen Klasse Bedarf an einem Baguateil [Übersetzung: sie wollen es haben], dann gilt das Festgebot und es wird mit /roll 100 darum gewürfelt. Der höchste Wurf gewinnt.

b) Haben zwei oder mehr Raidmember der gleichen Klasse keinen Bedarf an einem Baguateil [Übersetzung: sie wollen es nicht haben], dann gilt das Festgebot und es wird mit /roll 100 darum gewürfelt. Der niedrigste Wurf gewinnt.

§3.3.8 Sollten Baguas droppen, welche alle Spieler schon in Besitz haben, können diese kostenlos erstanden werden, sofern vorgewiesen werden kann, dass bereits ein Bagua derselben Art mit einem Krit-Wert vorhanden ist.

§3.3.9 Sollte einem Spieler ein Bagua fehlen, welches alle anderen Spieler der gleichen Klasse bereits mit oder ohne Crit haben, so hat der Spieler, dem das Bagua fehlt, Vorrang auf den Loot.

§3.3.10 Ornamente werden durch den Ingame-Befehl /dice 1-12 an den jeweiligen Spieler, dessen Nummer gewürfelt wird, vergeben, ohne, dass dafür DKP ausgegeben werden muss.

§3.4 Bei gleichem Maximalgebot von mehreren Parteien entscheiden die Raidleiter, wer den Loot bekommt. Sollte auch hier keine Einigung erfolgen wird der Loot durch einen Zufallsgenerator oder durch den Ingame /roll 100 - Befehl verteilt. In jedem Fall muss das entsprechende Gebot von dem Empfänger des Loots bezahlt werden.

§3.5 Second Elemental Gear Items: Für den Fall, dass ein Item keine weitere Verwendung findet, kann, unter Absprache mit der Raidleitung, das Second Gear zum Testen oder für sonstige Zwecke erstanden werden. Die Vergabe kann nur erfolgen, wenn das entsprechende Material für das Main Gear bereits vorhanden ist:

0 DKP Second Gear Mystic Badge Material
0 DKP Second Gear Necklace


§4 Raidvorbereitung

§4.1 Jeder Spieler ist eigenständig dafür zuständig, sich während des Raids zu pushen. Das nicht-Verzehren von Bufffood, Tränken und/oder Charms, kann im Zweifelsfall von der Raidleitung negativ ausgelegt werden.

§4.2.1 Jeder Spieler ist eigenständig dafür zuständig, sich mit den Bossmechaniken bereits einmal vertraut zu machen. Es wird beim ersten Antreffen eines Bosses eine kurze Zusammenfassung geben. Damit dies aber Sinn macht, muss jeder Spieler die grundlegenden Mechaniken bereits - zumindest einmal - gelesen und verstanden haben.

§4.2.2 Bei Fragen bezüglich Taktiken oder Vorschlägen kann jederzeit auf die Raidleitung zugegangen werden. Diese versucht nach besten Gewissen, Unklarheiten zu beseitigen und/oder Vorschläge zu überdenken und ggf. mit aufzunehmen.


§5 Raidablauf

§5.1 Der Raidinvite beginnt 15 Minuten vor Beginn des Raids.

§5.2 Jeder angemeldete Spieler verpflichtet sich zum Beginn des Raids anwesend zu sein. Etwaige Abweichungen können mit der Kommentarfunktion im Planer angekündigt werden. Sollte ein Spieler nicht anwesend sein, greift §2.5. Etwaige Probleme, z.B. Bahnausfall und dadurch entstandene Verspätung, können nach dem Raid noch einmal mit den Raidleitern klargestellt werden.

§5.3 Während des Raids ist der Trashtalk im Teamspeak auf ein Minimum zu reduzieren. Während der Bosskämpfe ist der Trashtalk komplett zu unterlassen. Qualifizierte Ansagen sind hiervon ausgenommen.

§5.4 Das Streamen des Raids - egal, welcher Art und auf welcher Plattform - ist grundsätzlich untersagt. Sollte ein Spieler den Raid streamen wollen, so ist vorher die Einwilligung aller an dem Abend beteiligten Raidmitglieder einzuholen.

§5.5 Freie Raidplätze können zum Verkauf von Waffenmaterialien, Schmuck und Baguas verwendet werden, die die Raidmitglieder nicht brauchen. Das Anbieten eines Verkaufruns ist mit der Raidleitung vorher abzuklären. Während eines Verkaufsruns, sollten Raidmitglieder versuchen, sich bestmöglichst nach außen hin zu präsentieren und nicht über Raidinternes zu diskutieren.

§5.5 Sollte Loot nicht benötigt werden, wird bereits mit dem weiteren Trash begonnen. AFK-Pausen u.Ä. werden angekündigt oder erfolgen in Absprache mit den Raidleitern.

§5.6 Das Bieten auf den Loot ist verbindlich.

§5.7 Sollte jemand aus "Spaß" Leute hochbieten, obwohl er den entsprechenden Gegenstand bereits besitzt oder gar nicht tragen kann, kann dies von der Raidleitung bestraft werden. Die Art der Bestrafung liegt im Ermessen der Raidleitung.

§5.8 Wir sind ein Team und jeder sollte den Fortschritt der Raids an erster Stelle sehen.

Da eine CMS-Bridge aktiv ist, musst Du dich mit den Login-Daten eures Forums/CMS anmelden.

Ich habe mein Passwort vergessen